Am Ende eines weiteren herausfordernden Jahres wünscht Ihnen das Team
der Bücherei Hengsberg ein frohes Weihnachtsfest und Prosit 2022!

Bleiben Sie gesund!

Für die seelische Gesundheit empfiehlt sich übrigens ein Besuch in der Bücherei.
Auch zahlreiche Kinder- und Jugendbücher warten darauf entdeckt zu werden.

Wir sind jeden Sonntag von 09.00 bis 10.30 Uhr für Sie da!

 

Bei Betreten des Gemeindeamtes gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Meter!

Bitte benutzen Sie bei Eintritt und beim Rausgehen den Desinfektionsspender im Foyer!

Büchereiteam
v.l.n.r.: Mag. Karin Krenn-Nestl, Roswitha Sailer, Doris Stoiser-Nestl, DI Elisabeth Bandion, Cornelia Scherr (nicht im Bild)

Wer die Lesekompetenz fördern will, sollte schon früh bei den Kindern beginnen.
Deshalb lesen Kinder bis 10 Jahre bei uns ab sofort gratis!
Kommen sie vorbei und schmökern sie in unserem umfangreichen Angebot.

Wir sind in gewohnter Manier jeden Sonntag von 09 Uhr bis 10.30 Uhr für sie da!



Aktuelles

„Ground Zero" von Stefan Weidner
Die Gegenwart beginnt am 11. September 2001: das Ende der USA als alleinige Weltmacht, Guantanamo und die Konfrontation zwischen dem Westen und der islamischen Welt, die Flucht vor den Kriegen im Nahen Osten, der Aufstieg von Populismus und Nationalismus. Für Stefan Weidner, Experte für den arabischen Raum und kenntnisreicher Beobachter der Weltpolitik, ist die Geschichte von 9/11 erst zu Ende, wenn wir uns von den Feindbildern der vergangenen 20 Jahre verabschieden.


"Die Bagage" von Monika Helfer
Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt und an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

"Camondo" von Edmund de Waal
Edmund de Waal führt in seinem neuen Buch zurück in die Pariser Rue de Monceau, in der einst sein Vorfahre Charles Ephrussi den berühmten »Hasen mit den Bernsteinaugen« hütete, wo in unmittelbarer Nachbarschaft Marcel Proust wohnte und wo der Bankier Moïse de Camondo aus Konstantinopel ein Palais errichten ließ.

"Matou" von Michael Köhlmeier
Die großen Fragen der Menschheit – betrachtet von einem einzigartigen Kater: Matou. Sein Leben ist ein Sieben-Leben-Leben, es reicht von der Französischen Revolution bis in die Gegenwart. Seine Leidenschaft ist es, den Menschen verstehen zu lernen. E.T.A. Hoffmann und Andy Warhol kannte er persönlich, auf der Katzeninsel Hydra führte er einst einen autokratischen Staat und kämpfte im Kongo gegen die Kolonialherren. Matous Leben sind voller großer Abenteuer, er ist ein wilder Geschichtenerzähler und ein noch größerer Philosoph.

 

Zurück nach oben