Unsere Schüler aus Hengsberg besuchen die Mittelschule in Lebring

Direktorin Klaudia Süss-Tscheppe, BEd
Bahnhofstrasse 24
8403 Lebring
Tel.: 03182/7192
Fax: 03182/3911
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
URL: www.ms-lebring.at

 

Geographie auf 2 Rädern

In der vorletzten Schulwoche beschäftigte sich die 2a Klasse der MS Lebring mit dem Thema “Wir und Europa- Schluss mit Vorurteilen”. Passend zu den schulisch aktuellen Themen mit dem Schwerpunkt Europa ging es um Klima- und Zeitzonen, Gebirge, Urbanität, Nationalparks und die Problematik der Lebensmittelindustrie (Almeria). Dazu duften wir einen Vortrag von Thomas Dolliner anhören, der uns das Globale direkt ins Klassenzimmer holte und damit auch anregte zu einem Nachdenken über Nationalität, Nation und den Gemeinsamkeiten, die oftmals gerne übersehen werden. Er erzählte mit beeindruckenden Fotos und interessanten Geschichten von seinen Reisen auf zwei Rädern, quer durch Europa und Afrika. Gemeinsam mit Christoph Hrastnik, Robert Dolliner, Richard Dolliner, Christian Oreski und Wolfgang Zweidick brausten sie mit ihren alten Vespas von Madrid bis nach Marokko und schlussendlich zurück nach Leibnitz.

PHOTO 2021 06 29 18 17 05

Bei dieser Reise wurden innerhalb von 17 Tagen rund 4600 Kilometer zurückgelegt. Die Schüler*innen lauschten aufmerksam und konnten während dieses Vormittags ihre Kenntnisse über Europa, die einzelnen Länder und die geographischen Besonderheiten sowie Kulturformen dieser Ländereien auffrischen und vertiefen, was nicht nur in Bezug auf das Erasmus-Projekt der MS-Lebring ein voller Gewinn war. Natürlich durften Fotos im alten Stil als Erinnerung an dieses gelungene Projekt nicht fehlen, darum wurden mit einer Polaroidkamera Bilder für die Kinder geschossen. Die Abenteuer von Thomas und seinen Freunden zeigten den Schüler*innen, dass Wille und Ehrgeiz auch scheinbar Unmögliches möglich machen.

 

OSR Dir. Johann Kießner-Haiden ist seit dem 1. März 2021 in Pension

Nach 41 Jahren im Schuldienst trat Johann Kießner Haiden, nach dem Erreichen des Regelpensionsalters von 65 Jahren, am 1. März 2021 seinen wohlverdienten Ruhestand an.
Seit nunmehr 18 Jahren leitete er die MS Lebring-St.Margarethen und war darüber hinaus 35 Jahre lang Bezirkssportreferent und 25 Jahre lang Bezirksschülerligareferent. Als Vertreter der Bildungsdirektion Steiermark im Ausschuss für Infrastruktur Sport Land Steiermark konnte er auch auf Landesebene seine große Erfahrung im Schulsport einbringen.
Sportlich lag ihm die Schuljugend des Bezirkes immer besonders am Herzen und deshalb versuchte er mit der Organisation von unzähligen Sportwettkämpfen und Turnieren tolle Erlebnisse und damit Freude in den Schulalltag der Kinder zu bringen und besonders die Begabungen auf sportlichem Gebiet zu fördern.

Pension Kiessner 1



Bildungsregion Hengist
Als Schulleiter versuchte er ständig die Schule weiter zu entwickeln. Zahlreiche Auszeichnungen sind Zeugen der guten Arbeit an der MS Lebring-St.Margarethen. Besonders stolz ist er auf die Gründung der Bildungsregion Hengist, die nunmehr seit 12 Jahren eine enge Zusammenarbeit aller Bildungseinrichtungen der Gemeinden Lebring-St.Margarethen, Lang und Hengsberg bedeutet. Die Begleitung von vielen Generationen von Kindern, Eltern und Kollegen/innen sowie das Gefühl mit der Schule etwas bewegen zu können hat ihm immer Spaß gemacht.
Es kam zwar etwas Wehmut auf, als er am Freitag dem 26.02.2021 seinen letzten Arbeitstag in der Schule verbrachte und von den Vertretern der Sprengelgemeinden und dem gesamten Kollegium verabschiedet wurde, aber die Freude auf die kommende Zeit überwog. Langeweile wird es sicher keine geben, da er in der Marktgemeinde Lebring-St.Margarethen als Vizebürgermeister und Standesbeamter weiterhin zur Verfügung steht. Die größte Freude wird sein, mehr Zeit mit seiner Frau zu verbringen, sich mehr zu bewegen und alles ein bisschen langsamer anzugehen.

Neue Leiterin
Auch für die Nachfolge ist gesorgt. Frau Klaudia Süss-Tscheppe, BEd, wurde ab dem 1. März 2021 mit der Schulleitung betraut. Frau Süss-Tscheppe ist nunmehr seit 18 Jahren an der Schule und hat federführend an der Schulentwicklung mitgearbeitet. In den letzten Jahren war sie bereits als Leiterstellvertreterin mehr als nur die rechte Hand von OSR Dir. Johann Kießner-Haiden. Die hervorragende Pädagogin ist auch ein Garant dafür, dass die Schule in der erfolgreichen Form weitergeführt wird.

Pension Kiessner



Großzügige Unterstützung vom ROTARY CLUB Leibnitz für die Mittelschule Lebring-St.Margarethen

E-Learning ist für die Mittelschule Lebring eigentlich eine Selbstverständlichkeit, ist doch die Schule eine „Zertifizierte „Expert+. Schule“ (Expert PLUS Schule) und auch ein „Autorisiertes Schul Test Center“ für den Erwerb des Computer-Führerscheins.
Ein schneller Glasfaseranschluss liefert der Schule die notwendige Basis. Darüber hinaus sollten alle Kinder sowohl in der Schule, als auch zuhause, über die entsprechenden Endgeräte verfügen. Unter diesem Aspekt wurde seitens der Schule eine Erhebung durchgeführt, welche noch Schwierigkeiten bei der Erfüllung dieser Voraussetzungen aufzeigte.

Rotary Club Spende
Hier kommt die Hilfe von Rotary zum richtigen Zeitpunkt. Die gespendeten 10 Laptops konnten bestehende Engpässe schließen.

 

 

Die MS Lebring-St.Margarethen geht neue Wege beim „Tag der offenen Tür“

Herausfordernde Zeiten verlangen innovative Ideen - besonders im Schulbereich.
Auf Grund der Corona Maßnahmen können traditionelle Veranstaltungen wie der Tag der offenen Tür, in diesem Schuljahr nicht stattfinden. Die MS Lebring – St. Margarethen beschreitet daher neue Wege, um interessierten Eltern, sowie den Schülerinnen und Schülern aus den Volksschulen trotzdem die Möglichkeit zu bieten, das Schulhaus zu besichtigen.
Eine virtuelle Entdeckungstour soll es den Kindern ermöglichen, sich mit den Räumlichkeiten des Schulgebäudes vertraut zu machen und dieses auf eigene Faust, in aller Ruhe zu erforschen.
Die virtuelle Schultour erlaubt einen 360° Rundumblick, bei der die Räumlichkeiten individuell erkundet werden können, als ob man direkt vor Ort wäre. Dabei spielt das Endgerät keine Rolle – egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – die intuitive Navigation durch den digitalen Zwilling des Schulgebäudes wird so zum Erlebnis und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.
In Kooperation mit Christoph Barta von der Leibnitzer Firma hello3D, konnte diese Vision des „Tag der offenen Tür 2.0“ rasch Realität werden. Eine „digitale Schnitzeljagd“ macht die Schultour für alle interessant.

Einladung zum virtuellen Tag der offenen Tür 2Foto von links: Direktor Johann Kiessner-Haiden, Rotary-Präsident Franz Brolli,
Dir. Stvn. Klaudia Süss-Tscheppe, BEd, (wird ab 1. März 2021 meine Stelle als Schulleiterin übernehmen).

 „Trotz der starken Vernetzung mit den umliegenden Volksschulen und gemeinsamen Projekten, soll den zukünftigen Schülerinnen und Schülern durch eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Schulgebäude, die erste Hürde vor dem Schulwechsel genommen werden“ so Christoph Schriebl, Lehrer an der MS Lebring – St. Margarethen und Verantwortlicher für das Projekt.
Die virtuelle Schultour samt Quiz mit tollen Belohnungen für alle teilnehmenden Kinder aus der Volksschule, ist ab sofort unter www.ms-lebring.at erreichbar.

 








 


 


 

 

 

 

Zurück nach oben